Projektarbeit: Programmieren mit Scratch

Vor den Sommerferien haben wir mit den drei Parallelklassen 3./4. A, B und C erste Schritte im Bereich des Programmierens gewagt. Angefangen haben wir in zwei Gruppen; In der einen Gruppe wurde erklärt, was Scratch ist und welche Möglichkeiten man mit dieser Programmiersprache hat. Auch wurden diesen Gruppen verschiedene bereits abgeschlossene Scratch-Projekte vorgestellt.

scratch0 scratch01

 

 

 

 

 

Die zweite Gruppe erhielt eine analoge Einführung ins Thema Programmieren. Das Schachfeld auf dem Pausenplatz diente uns als Bühne. Ein Kind schlüpfte in die Rolle einer Maus. Diese Maus musste nun mit einfachen Befehlen so durch das Labyrinth gelotst werden, dass am Schluss der Käse als Belohnung geschnappt werden konnte. Die Befehle die verwendet werden durften waren

-Gehe X Schritte vorwärts
-Drehe dich 90 Grad nach links
-Drehe dich 90 Grad nach rechts

Nachdem im Labyrinth verschiedenste Umleitungen eingebaut wurden und alle Schülerinnen und Schüler ihre Maus sicher ans Ziel „programmieren“ konnten, ging es am Tablet zur Sache.

screenshot1Die erste Aufgabe war für alle Schülerinnen und Schüler identisch: Programmiere die Katze so, dass du sie der Rennbahn entlang ins Ziel steuern kannst. Diese Aufgabe wurde von allen Kindern gelöst.

Die erweiterte Aufgabenstellung lautete

-Baue eine Beschleunigung und eine Bremse ein
-Lasse beim Start automatisch eine Stoppuhr starten, die im Ziel wiederum automatisch stoppt
-Baue einen Rundenzähler ein
-Baue eine Anzeige für die bester Rundenzeit ein

Wer weitere Einblicke in die Welt des Programmierens erhalten wollte, hatte im Anschluss an dieses programmierte Spiel die Möglichkeit, sich einer Expertengruppe anzuschliessen. Unter der Anleitung von zwei Lehrlingen der Softwarefirma BBV aus Luzern wurden weitere, komplexere Spiele programmiert.

scratch4

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.