Workshop im FabLab (Tag 1 und 2)

Das Konzept ist simpel: In einer Hight-Tech-Werkstatt, ausgestattet mit Maschinen zur schnellen Herstellung von Prototypen, kann beinahe alles produziert werden – und dies sehr einfach und für alle. Das ist das FabLab an der Hochschule für Technik und Architektur in Luzern.

In einer Weiterbildung hatten wir die Möglichkeit, gemeinsam mit erfahrenen Mitarbeitern des FabLab zwei Ultimaker Original+ von Grund auf zusammenzubauen. An zwei Abenden wurden die beiden Ultimaker während je 3 Stunden zusammengebaut.

Das Zusammenbauen ist für Schülerinnen und Schüler der Primarschule definitiv zu schwierig. Ein Besuch im FabLab kann sich mit einer Klasse jedoch allemal lohnen, um diese neuen, durchaus spannenden Technologien kennen zu lernen.


Eine Sekundarlehrerin erklärt, warum sie mit ihren Schülerinnen und Schülern ins FabLab Luzern geht. HSLUVideo

Die Angebote des FabLab finden sie hier.

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.